Tore: (11.) 1:0 Marco Gruber, (18.) 2:0 Yannik Kurz

GoBi: Abaz, Sulewski, Sven Faude (82.Dominic Catediano), Bührer, Schmittschneider, Heuel, Magro, Gruber (90. Abdi), Hellwig, Kurz, Hock (64. Staiger)

Die Gäste begannen Schwungvoll, aber der SC nutzte die zweite Möglichkeit. Yannik Kurz spielte in die Gasse, Marco Gruber schloss sicher ab. GoBi blieb dran. Gruber verlängerte einen Einwurf, Kurz hatte freie Bahn zum 2:0. Pech für Mirko Sulewski, sein Kopfball nach Ecke landete am Pfosten. Nach der Pause fehlte beim SC die Körperspannung, zunehmend war das intensive Pokalspiel vom Mittwoch zu spüren. Nach einem Ballverlust von Heuel (48.) ging die Kugel knapp vorbei, der Schuss von Demir (51.) aus 3m geriet zur Rückgabe. Nach 70 Minuten war der SC wieder im Spiel. Marco Gruber zielte neben das Tor. (73.). Die gute Aktion des eingewechselten Nico Staiger beförderte der Hüter über die Latte. Die Gäste hatten in der 2. Hälfte mehr Spielanteile, richtig gefährlich wurde es nicht. Nach einer Flanke war die Latte des SC Tores Endstation (84.). Die 2 Hälfte riss den Besucher nicht vom Stuhl, gereicht hat es dennoch. Die Heimbilanz aus 10 Spielen: 30 Punkte, 41:9 Tore.