Tore: 1:0 (5.) Sven Faude, 1:1 (6.) Kaltenbach, 1:2 (10.) Mounivong, 2:2 (65.) Sven Faude

GoBi: Abaz, Sulewski (46. Bührer), Sven Faude, Schmittschneider, Heuel, Gruber, Catediano Dominic (77. Roth) Hellwig, Jan Faude, Neziri (77. Schopper), Hock

Am Ende waren es zwei verschenkte Punkte gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden Gast. Nach einem Zweikampf von Fleig gegen Jan Faude gab es Elfer. Sven Faude verwandelte sicher zur frühen Führung (5.). Doch bereits im Gegenzug fehlte in der SC Abwehr die Konsequenz, Kaltenbach hatte freie Bahn und kein Problem beim Ausgleich. Nach einem schnellen Konter gab es Freistoß an der Grundlinie. Mounivong stand am langen Pfosten sträflich frei und musste nur noch eindrücken (10.). Nach einem Fehlpass an der Mittellinie hatte der SC Glück, dass der 18m Schuss vorbei ging (19.). In der 23. Min. war das Einsteigen von Torhüter Frei an Gruber außerhalb des 16er sehr ungeschickt. Den Rest der Partie spielte der Gast in Unterzahl. Die Chancen für die Heimelf mehrten sich, aber keine war zwingend. In der 36. Min. zeigte der eingewechselte Symanczak beim Gruber Schuss, dass auch er sein Metier beherrscht. Fünf Minuten später blieb er beim gleichen Duell wiederum Sieger. In der 47. Minute gelang dem SC der vermeintliche Ausgleich. Die Abseitsstellung hatte der Linienrichter exklusiv. Zehn Minuten später hatte der SC den überfälligen Ausgleich gleich dreifach auf dem Fuß. Es dauerte bis zur 65. Minute, dann traf Sven Faude aus 15m unhaltbar in den Winkel. In der Folge verstand es die Heimelf nicht, die Überzahl zu nutzen. Die Gäste forderten die Abwehr mit wenigen Kontern. Viele technische Fehler prägten die schwache Vorstellung der Heimelf. Der Einsatzwille der Gäste war ausschlaggebend für den gewonnenen Punkt.