SC GoBi – FC Neustadt 1:0 (0:0)
26. März 2022

Es war in einigen Dingen eine Kopie des Vorrunden Spiels. Das wichtigste: Marco Gruber hat wieder getroffen und GoBi erneut 1:0 gewonnen. Die Schwarzwälder waren körperlich überlegen, hatten mehr Spielanteile, die SC Abwehr leistete 90 Minuten Schwerstarbeit und Neustadt traf erneut das Tor nicht. Im Vorrundenspiel hatten sie konsequent danebengeschossen, diesmal drüber. Damit sind sie vorerst aus dem Rennen um die vorderen Plätze. Zum Auftritt von GoBi. Marco Gruber war mit dickem Knöchel 45 Minuten auf der Bank, nutzte aber wieder die erste Möglichkeit zum Siegtreffer. Vorlagengeber war diesmal Luis Wäschle. Sven Faude hatte wohl seinen Platzverweis im Hinterkopf, ihn zu provozieren klappte diesmal nicht. Gelb für „Ball weg“ wollte er sich scheinbar nicht ersparen. Auch diesmal hatte GoBi wieder wenige, aber gute Tormöglichkeiten. Bastian Schmittschneider Heber und Freistoß (59./66.), Yannik Kurz (82.) und Sven Faude Freistoß an die Latte (84.) hätten durchaus die neue Anzeigentafel nochmals aufleuchten lassen können.  Der Schiri war der Hektik gewachsen. Die Assistenten hatten weniger Erfahrung, waren aber gegenüber GoBi fairer wie die Kollegen im September in Neustadt. Die Freude über den Sieg wurde diesmal nicht getrübt und auch den Trainern darf ich nach der Kritik gegen Überlingen attestieren: Alles richtig gemacht, wir bleiben im Rennen.

Tor: 1:0 (47.) Marco Gruber

Das könnte Sie auch interessieren:

SV Geisingen – SC GoBi 2:2 (2:0)

SV Geisingen – SC GoBi 2:2 (2:0)

Es war das letzte Heimspiel des SV Geisingen in der Landesliga und zugleich die, am Ende verschenkte, Chance für den SC GoBi sich für den Pokalwettbewerb zu positionieren. Aus Sicht des Gastgebers...

SV Geisingen – SC GoBi 2:2 (2:0)

SV Geisingen – SC GoBi 2:2 (2:0)

Es war das letzte Heimspiel des SV Geisingen in der Landesliga und zugleich die, am Ende verschenkte, Chance für den SC GoBi sich für den Pokalwettbewerb zu positionieren. Aus Sicht des Gastgebers...